Frühlingserwachen.

Die ersten sonnigen Tage liegen hinter mir, die Sonnenbrille wurde auch schon entstaubt und die Ugg Boots in den Keller gestellt. Ich habe dem Winter den Kampf angesagt. Mit Fäusten, Entausiasmus und besonders viel Spaß dabei.

Samstag Morgen… 10:30 mit Feenstaub und einem frisch zubereiteten Smoothi geht es auf zum EMS Training. Frühling ich komme, nicht Sommer… Schritt für Schritt machen, so klingt es in meinem Kopf.

Sonne kitzelt die Nase schnell die Sonnenbrille auf, ungewöhnlich warm ist es heute.
Ich gehe die Straßen entlang und beobachte die Menschen um diese Uhrzeit.
Man hat das Gefühl das jeder es spührt der Frühling steht vor der Tür er wartet nur darauf das wir die Tür auf machen.

Himbeere und Erdbeere eine gute Kombi, denke ich mir als ich ein großen Schluck aus dem Strohhalm schlürfe.

Das Training war hart aber tat auch gut. Frisch geduscht und völlig fertig gehe ich Richtung Innenstadt. Vor mir der Markt.
Lachen… Glitzern der Sonne in den Wein-, Prosecco- und Wassergläsern der Marktbesucher. Es duftet nach Frühling, die Blumenhändler haben die Kräuter und Rosen gerade rausgestellt und alles erstahlt in einem schönem Glanz.

Ich geh die schmalen Gänge entlang, die Leute sind hektisch aber doch entspannt.

Frisches Brot und Käse und Gemüse duften von den einzelnen Ständen. Alles sieht nach Frühling aus und duftet so. Warum nicht auch wir bzw. ich, frage ich mich da.

Wir machen einen Frühjahrputz zu hause, sortieren unsere Wintersachen aus und motten sie im Keller ein warum dann nicht auch mal bei sich selbst aufräumen?

Ich meine die ganzen Altlasten vom Winter aussortieren. Was braucht man wirklich noch? Die Nummer von dem typen den man am ersten Abend auf dem Weihnachtsmarkt kennengelernt hat der sich nie gemeldet hat? Bestimmt nicht. Also… löschen.

Oder WhatsApp Nachrichten von Lovoo oder Tinderdates aus denen nie was geworden ist. Brauch man auch nicht.

So sitze ich also Samstag Mittag zu hause und entscheide mich, mich Frühlingstauglich zu machen. Lösche Fotos, Nachrichten und Nummern. Möchte mein Handy befreien und merke das so ein Frühlingsaufräumen echt mal ganz gut tut. Ein neuer Duft versprüht etwas neues, spannendes. Ich bin nun bereit für Sonne, Vogelgezwitscher, Glitzer und Feenstaub und vor allem viele Küsse bei schönstem Wetter. Frühling ich freu mich auf dich.

 

Eure Leany.

Du magst vielleicht auch