Freitagmodus – manchmal kommt es anders, als man denkt

Zweites… drittes Date.
Seit kurzem date ich einen lieben, interessanten Typen.
Erstes Date war vor ein paar Wochen im Seehaus Restaurant bei leckerem Fisch essen.
Er aus Aachen ich aus Düsseldorf.
Ein Glas Wein und noch eins. Die Stimmung wird etwas lockerer. Wir bleiben so lange bis man uns quasi mit dem Besen herauskehren muss.

Hmmm nice Guy… normalerweise mag ich doch eher die Bad Boys. Nun gut ich gebe dem ganzen eine Chance.
Hat mich doch mein altes Muster, meine Vorstellungen nicht so recht weit gebracht!
Wir schreiben hin und wieder…. ok jeden Tag. Und er ist toll. So lieb und ich weiß nicht aber irgendwas fehlt.

Freitagabend, zig Stunden diese Woche gearbeitet und völlig platt. Ich entscheide mich für Couch und TV.
Piep… piieeep… was machst du heute Abend schönes würde dich gerne sehen.
Kribbeln im Bauch, komisch dachte ich doch das, da nix wäre.
Er kommt vorbei und wir gehen Billard spielen.
Lachen viel… erinnert mich an meine Jugend, als man noch in Billard Cafés gegangen ist und eine Cola getrunken hat. Es ist entspannt und locker.

Das war ein tolles Date denn genau so lief es ab. Wir fuhren in eine kleines Billard Café in der Nähe bestellten Wasser und Apfelschorle. Ich schmunzelte weil es perfekt war.
Er spielte gut und wir kamen uns etwas näher. Klischeemäßig zeigte er mir, wie man richtig spielt.
Jaaaaaa, das ist plump, aber in der Situation war es schön. Ihn mal etwas näher zu spüren.
In Gedanken drehte ich mich schon um und küsste ihn, sitze auf dem Tisch und er beugt sich über mich….. ohje Konzentration. Aber bei dem Körper… ich sag euch hartes Training zahlt sich manchmal aus.

Zwei, drei Runden später entschieden wir uns noch auf ein Getränk in eine Bar zu gehen.
Aus einem Getränk wurde 2 Uhr morgens. Er brachte mich heim und ich faste mein ganzen Mut zusammen und sagte … wenn du magst, kannst du gerne noch mit hoch kommen.
Er lächelte, nahm meine Hand und küsste sie. „Ich bin da eher noch von der alten Schule beim 2. Date mach ich das noch nicht.“

Autsch, das fühlte sich nicht gut an einen Korb zu bekommen. Naja er hat es lieb verpackt. Wollte ich doch einfach mal wieder jemandem nahe sein, es ging nicht um Sex, um die schnelle Nummer. Soweit und soviel wussten wir schon voneinander das wir beide nicht so tickten. So verabschieden wir uns und aus einem Kuss auf die Wange wurde ein Kuss auf dem Mund. Zuerst kurz dann länger und intensiver.
Er schaut mich an, ich lächele und er fragt… „Darf ich vielleicht doch mit hoch kommen?“

Frischer Osaft, Brötchen, Quark und Marmelade… es duftet nach Frühstück.
Ein Kuss auf die Stirn … Guten Morgen meine hübsche, sagt er und reicht mir einen Becher mit frischem Minztee. Wo zum Teufel hat er das alles her?
„Wenn du magst machen wir es uns noch etwas gemütlich im Bettchen. Ich hab das Parkticket schon mal erneuert und etwas zum Frühstücken besorgt“, sagte er und lächelte mich an. Ich stellte den Tee beiseite und wir küssten uns.

Ob nun 2. Oder 3. Oder 8. Dates was spielt das für eine Rolle? Manchmal passieren die schönsten Dinge wenn man einfach nur auf der Couch chillen will. Und etwas sei gewiss… hartes Training zahlt sich aus… ein Sixpack gibt es wirklich.

Dies war eine kleine Gastgeschichte von einer Freundin von einer Freundin von ihrer Freundin. 😉

 

Eure Leany

 

Du magst vielleicht auch