Seifenblasen voll mit Luftschlössern.

Eine Gedankenblase entsteht und schwups ist es passiert … Ein ein Traum… ein Luftschloss ist da.
Ich liebe diese Art von Gesprächen, wenn man zusammen rum spinnt und Stein für Stein ein Luftschloss baut…Ideen fürs Leben entstehen.
Man fühlt sich wohl, so geborgen, so zu Hause.
Auch wenn man sich erst kurz kennt ist das ein schönes Zeichen dafür, das man sich gegenseitig mag, schätzt und Zeit teilen möchte.

Zeit teilen … das ist das Wichtigste. Jeder kann heute online Schuhe, Tasche oder Schmuck kaufen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, aber Zeit ist für uns alle was Kostbares. Wenn jemand bereit ist diese zu teilen sollte man dies wertschätzen.

Die gemeinsame Zeit vergeht wie im Flug und wir verabschieden uns.
Ich sitze hier und frag mich wann das alles Realität wird. Wann die Luftschlösser wahr werden.
Zeit geht und kommt …
Puff … Die erste Blase ist geplatzt. Der Faden wird dünner.

Tage vergehen und die Gedanken schweifen um das Schloss.
Sah ich mich doch mit dir dort, seh ich nun langsam wie der Turm bröckelt.
Mit ein wenig Zement und ein wenig Wille sind die gebrochenen Steine schnell wieder heil und man sieht fast nichts mehr an der Fassade. Sie strahlt wieder wie eh und je.

Die Zeit, die ich darein stecke… merke ich fehlt mir dann an anderer Stelle.
Will ich das? Soll das so sein? Lohnt das? Fragen, die nur ich mir beantworten kann, die ich nicht beantworten will, da ich ganz tief in mir die Antworten kenne.

Manchmal muss man Träume auch aufgeben wenn man merkt, das sie alleine nur halb so schön sind.
Das klingt nur leider immer so einfach, wissen wir doch alle wie schwer es ist sich von geliebten Dingen zu verabschieden. Vor allem wenn man eigentlich schon weiß das ein Luftschloss für einen alleine zu groß ist.

Träume sollte man irgendwann wahr machen sonst sind solche Gespräche nur halb so schön wenn am Ende alle Seifenblasen mit den Luftschlössern platzen.

Eure Leany

 

Du magst vielleicht auch